Aktuelle Seite: StartAktivitätenaktuelle AktivitätenAusbildungFlughelfer Technik Lehrgang an der Feuerwehrschule Würzburg

Flughelfer Technik Lehrgang an der Feuerwehrschule Würzburg

Lehrgang Flughelfer Technik In der Woche 07.09.20 – 11.09.20 fand der diesjährige Flughelfer-Technik Lehrgang an der staatlichen Feuerwehrschule in Würzburg statt. Mit dabei waren auch zwei Mitglieder der Flughelfergruppe des Landkreises Cham. Kress Stefan und Aschenbrenner Christian, beide von der Feuerwehr Lohberg, waren dieses Jahr die Teilnehmer, die das Landratsamt Cham entsandte.


Aufgrund der aktuellen Corona Lage wurde die maximal Anzahl der Lehrgangsteilnehmer auf 12 Einsatzkräfte begrenzt.
Gleich am Montag erwartete die Flughelfer in der ersten Unterrichtseinheit eine Einführung in die Grundlagen der Brandbekämpfung aus der Luft. Im Nachmittag wurden dann in der Praxis die Löschwasserbehälter „Semat" und „Bambi Bucket", welche in Bayern verwendet werden, vorgestellt und erklärt.


Lehrgang Flughelfer Technik 2Der Dienstag startete mit ein Vortrag durch einen Gastreferenten der Polizeihubschrauberstaffel PHK Mathias Füller. Er erklärte den Trainings Teilnehmer die Grundlagen der allgemeinen Hubschraubertechnik und das Verhalten im und am Hubschrauber. Im Anschluss folgten wieder praktische Übungen wie Lastenzusammenstellung, Einweiserzeichen und Einhängeübungen.

Am Mittwoch ging es dann auf das nahe gelegene Flugfeld „Am Schenkenturm". Hier landeten auch die drei Hubschrauber mit denen den ganzen Tag über geübt wurde. Von der Bayerischen Polizei eine EC135P3+, von der Firma Helix eine AS 350 Ecureuil und erstmals von der Bundeswehr eine H145 LUH SAR. Hier wurden mehrmals Löschwasserbehälter, Netzlasten, Transportboxen usw. an den Hubschrauber angehängt und nach einer Platzrunde wieder ausgehangen. Auch die Löschwasseraufnahme via Schlauchleitung und aus offenen Gewässern wurde trainiert.


Lehrgang Flughelfer Technik 3Der Donnerstag startete dann mit den theoretischen Grundlagen eines Windeneinsatzes. Anschließend wurde wieder auf das Flugfeld gefahren. Hier warteten schon die Maschinen der Polizei und der Bundeswehr. Nach einer Sicherheitseinweisung startete der Flugbetrieb. Aufgrund der geringen Anzahl der Lehrgangsteilnehmer, konnte jeder Flughelfer bis zu 15 Winchgängen im Einzel- und Doppelwinch absolvieren.

Am Freitag wurde schließlich noch der schriftliche Leistungsnachweiß abgelegt, auch hier erzielten alle Teilnehmer hervorragende Ergebnisse. Somit konnte gegen Mittag die Heimreise an die Heimatstandorte angetreten werden.

Bericht vom Webteam-Mitglied Christian Kress, Bilder SFS Würzburg

Lehrgang Flughelfer Technik 4  Lehrgang Flughelfer Technik 5  Lehrgang Flughelfer Technik 6 
Zum Seitenanfang