Oelunfall MiltachEin größerer Schaden an der Umwelt konnte am Freitag, 8. April 2022, durch das umsichtige Handeln aller Beteiligten und dem frühen Einbinden von Feuerwehren verhindert werden. Auf dem Betriebsgelände einer Mineralöllieferfirma in Miltach liefen etwa 500 Liter Heizöl aus und gelangten in das kommunale Kanalnetz und über dieses in die Kläranlage.

lspur zwischen Arrach und Ansdorf 1Am 7. April 2022 gegen 07:55 Uhr alarmierte die Leitstelle Regensburg die Feuerwehr Ansdorf sowie Kreisbrandmeister Konrad Kellner zu einer gemeldeten Ölspur in den Schutzbereich der Feuerwehr Ansdorf.

Ölspur LiebensteinUm eine Gewässerverschmutzung zu verhindern, mussten am Mittwoch 30. März 2022 an zwei Stellen im Ortbereich von Liebenstein Ölsperren eingezogen werden. Ursache dazu war eine längere Ölspur. Durch den anhaltenden Regen wurden das Öl durch das ablaufende Wasser in Gewässer gespült.

Ölschlieren entdeckte am Nachmittag des 15. Dezember 2021 ein Mitarbeiter eines metallverarbeitenden Betriebes auf dem hinter dem Betriebsgelände verlaufenden Gruber Bach.

Eine größere Fahrbahnverunreinigung auf der Staatsstraße 2140, die sich mit deutlichen Schlieren auf dem Straßenbelag abzeichnete, wurde am Vormittag des 10. März 2021 der Leitstelle in Regensburg übermittelt.

Ölspur im StadtgebietÜber zwei Stunden waren am Donnerstag, 11. Februar vier Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Bad Kötzting in einen Einsatz im Stadtzentrum eingebunden.

Go to top