Aktuelle Seite: StartEinsätzeaktuelle EinsätzeBrändeFeuerwehr rettet Frau aus verrauchter Wohnung

Feuerwehr rettet Frau aus verrauchter Wohnung

Angebranntes Essen in Bad KötztingAus einer verqualmten Wohnung im Bad Kötztinger Stadtgebiet konnte ein Atemschutztrupp der Feuerwehr Bad Kötzting am Mittwoch, 15. April 2020, eine Frau retten. Angebranntes Essen hatte für eine intensiver Verrauchung der Räumlichkeiten gesorgt.

 

Die Frau wurde vor Ort vom Notrarzt sowie dem Rettungsdienst versorgt, konnte letztendlich aber ihre Wohnung wieder beziehen. „Ein lauter Knall, aus dem Fenster tretende Rauchschwaden sowie ein Alarm schlagender Rauchmelder waren der Auslöser dafür, dass Nachbarn der älteren Frau auf den Notfall aufmerksam wurden“, so Kreisbrandmeister Florian Heigl dazu informierend. Aufgrund des dann abgesetzten Notrufes und der in Gefahr befindlichen Frau alarmierte die Leitstelle Regensburg gegen 12.53 Uhr neben der Feuerwehr aus Bad Kötzting auch die weiteren Feuerwehren aus Arndorf, Haus, Lederdorn, Liebenstein und Gehstorf sowie Kreisbrandrat Michael Stahl und Kreisbrandinspektor Marco Greil.

Angebranntes Essen in Bad Kötzting

Nachdem die Frau die Wohnungstür zu den verrauchten Innenräumen nicht mehr selbstständig öffnen konnte, verschaffte sich der Angriffstrupp der Feuerwehr Bad Kötzting gewaltsam Zugang zu der Wohnung, so Kommandant Michael Weiß die ersten Minuten des Einsatzes schildernd. Der Trupp konnte die Frau aus der Wohnung führen und dem Rettungsdienst sowie Notarzt übergeben, der die Frau weitergehend untersuchte. Nach der intensiven Belüftung der Wohnung und der Reparatur der Eingangstür durch die Feuerwehrangehörigen konnte die Frau nach gut einer Stunde wieder in die Wohnung zurückkehren.

Sachschaden entstand nur in geringem Umfang.

 

 

Bericht und Bilder von KBM Richard Richter

 

Zum Seitenanfang