Aktuelle Seite: StartEinsätzeaktuelle EinsätzeUmweltschutzZeitintensiver Feuerwehreinsatz im Stadtgebiet

Zeitintensiver Feuerwehreinsatz im Stadtgebiet

Ölspur im StadtgebietÜber zwei Stunden waren am Donnerstag, 11. Februar vier Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Bad Kötzting in einen Einsatz im Stadtzentrum eingebunden.

Gegen 11.50 Uhr alarmierte die Leistelle Regensburg die beiden Feuerwehren aus Bad Kötzting und Gehstorf mit dem Einsatzstichwort „Längere Ölspur“ in die Parkplatzbereiche beim FC Stadion. Dort hatte allem Anschein nach ein PKW-Fahrer sein Fahrzeug geparkt und hatte beim Wegfahren nicht bemerkt, dass etliches Motoröl austrat. Dies verteilte sich in der Folge über die Bahnhofstraße bis zum Schinderbuckel. Nach einer weiteren Erkundung zeigte sich, dass sich die Ölschlieren weiter über die Kreisstraße CHA 49, Dampfbachstraße und Lamer Straße bis zum dortigen Einkaufsmarkt zogen. In Absprache mit Kreisbrandmeister Florian Heigl ließ Bad Kötztings Kommandant Michael Weiß die Feuerwehren aus Arndorf und Sperlhammer nachalarmieren.

Dadurch konnten etliche Straßenbereiche gleichzeitig mit Bindemittel beaufschlagt werden. Zeitgleich unterstützte der städtische Bauhof mit dessen Kehrmaschine die Arbeiten, sodass das dann mit Öl getränkte Bindemittel wieder aufgenommen werden konnte. Gegen 14 Uhr konnten die letzten Einsatzkräfte die Arbeiten abschließen. Bereits am Montag zuvor war die Feuerwehr Bad Kötzting am Abend zu einem ähnlichen Einsatz gerufen worden. Auf einem Parkplatz an der Lamer Straße trat Benzin einem Fahrzeug aus und verteilte sich auf der Asphaltfläche. Die Aktiven, die gegen 17.30 Uhr alarmiert wurden, verhinderten den Eintritt des Benzins in das Kanalisationsnetz durch gezieltes Einsetzen von Bindemittel und fingen den auslaufenden Treibstoff mit Ölvliesen auf.

Bericht und Bilder von KBM Richard Richter

Zum Seitenanfang