Aktuelle Seite: StartEinsätzeaktuelle EinsätzeUnwetter/HochwasserUnwetter führte zu zahlreichen Einsätzen

Unwetter führte zu zahlreichen Einsätzen

Ein am Abend des 17. Mai über den Landkreis Cham ziehendes Unwetter führte zu zahlreichen Einsätzen für die Feuerwehren. Bereits ab 17 Uhr zog ein Gewitter über den südlichen Teil des Landkreises und verschiedene Landstriche wurden auch von Stakregen betroffen in deren Folge Straßen und Gehwege überschwemmt, Geröll auf die Straßen gespült und Keller überflutet wurden.

Besonders im Bereich Zandt, Oberndorf und Miltach aber auch in Chamerau waren einige Einsatzstellen vorgenannter Art, die von den örtlichen Wehren und den angeforderten Nachbarfeuerwehren angefahren wurden.

(Bilder von der FF Zandt aus dem Bereich Zandt:)

 

(Bilder von der FF Oberndorf aus Oberndorf:)

 

 

(Bilder von der FF Blaibach aus Miltach:)

 

Im späteren Abend konzentrierten sich die Einsatzstellen auf den Hohen-Bogen-Winkel, speziell auf den Gemeindebereich des Marktes Neukirchen b. Hl. Blut. Aufgrund der vielen Einsatzstellen wurde die UG-ÖEL aus Arrach nach Neukirchen beordert um die Einsatzleitung bei der Abarbeitung zu unterstützen. Dazu wurden auch mehrere Feuerwehren aus der Inspektion Bad Kötzting nach Neukirchen beordert.

(Bilder von der FF Neukirchen b. Hl. Blut:)

In einem Keller in Atzlern wurde durch die eindringenden Wassermengen ein Heizöltank aufgeschwemmt und stürzte um wodurch das Öl austrat und sich das Öl-Wasser-Gemisch bereits in die Kanalisation eindrang. Auch hier wurden die Feuerwehren tätig und stoppten den Austritt des Gemisches. Durch die UG und die ebenfalls besetzte Kreiseinsatzzentrale in Cham wurde das Absaugen des Gemisches durch eine Spezialfirma koordiniert.

Auch am Folgetag waren noch einige Feuerwehren im Einsatz um letzte Spuren des Unwetters zu beseitigen.

 

Zum Seitenanfang